1937
Gründung von „Foster Parent’s Scheme for Children in Spain“ durch den englischen Journalisten John Langdon-Davies.
Betreuung von spanischen Flüchtlings- und Waisenkindern.

1952
Unterstützung von Kindern in deutschen Flüchtlingslagern. Das Büro befindet sich im Münchner Rathaus.

1956
Namensänderung: „Foster Parents Plan, Inc.“ Erweiterung der Hilfe auf bedürftige Kinder allgemein.

1970
51.611 Patenkinder

1973
Gründung der internationalen Koordinierungsstelle „Foster Parents Plan International, Inc.“ Mit Sitz in Warwick (USA).

1981
186.098 Patenkinder

1987
313.078 Patenkinder
Bildung und Umwelt werden vorrangige Programmziele
Plan wird in den Nicht-Regierungs-Organisationsausschuss (NGO) von Unicef aufgenommen.

1989
Gründung von „Plan International Deutschland e.V.
Die UN verabschieden die Konvention über die Rechte des Kindes. Das deutsche Plan-Büro war mitbeteiligt an der Ausarbeitung. Frauenförderung wird wesentlicher Bestandteil der Projektpolitik.
Aus „Foster Parents Plan“ wird nach und nach „Plan“

1994
700.000 Patenkinder in 30 Ländern
5 Jahre Plan in Deutschland: 20.000 Patenschaften

1995
830.000 Patenkinder in 33 Ländern
Davon 57.000 mit deutschen Paten.
Umzug der internationalen Koordinierungsstelle von USA nach Woking bei London.

1996
987.000 Patenkinder in 40 Ländern

1997
60 Jahre Plan
1.022.000 Patenkinder in 40 Ländern
Davon 80.000 mit deutschen Paten
Bundespräsident Roman Herzog wird Ehren-Pate des millionsten Patenkindes.

1998
Die 100.000ste Patenschaft in Deutschland

1999
10 Jahre Plan Deutschland: 116.000 Patenschaften

2000
1.345.784 Patenkinder in 42 Ländern
Davon 123.000 Patenschaften in Deutschland

2003
Schulklasse übernimmt die 150.000ste Patenschaft in Deutschland, insgesamt nun 168.000 Patenschaften

2006
Weltweit ca. 1.100.000 Patenschaften
In Deutschland 230.000 Patenschaften

2007
Plan wächst und wächst. In nur zweieinhalb Jahren steigerte das Kinderhilfswerk die Zahl seiner Patenschaften um weitere 50.000 auf jetzt 260.000 Patenschaften. Die Viertelmillionste Patin, Sabine Hanisch aus Hildesheim, besuchte Plan in Hamburg.

2008
Eneuter Wachstum auf 1.200.000 Patenschaften in 49 Ländern. In Deutschland jetzt mehr als 280.000 Patenschaften.

2009
Am 1. März feiert Plan mit über 1.000 Gästen in der Hamburgischen Staatsoper das 20jährige Bestehen der Organisation in Deutschland. Die Anzahl der Patenschaften in Deutschland erhöht sich auf über 290.000.

2010
Es ist erreicht: 300.000 Patenschaften in Deutschland. Die 300.000ste Patenschaft übernahm Manuela Schwesig, Kuratoriumsmitglied von Plan Deutschland. Zum ersten Mal werden von Plan Deutschland Spenden in Höhe von € 100 Millionen im Jahr eingenommen.

2011
Nach über 20 Jahren als Geschäftsführerin von Plan Deutschland (von der Stunde Null an) übergibt Marianne Raven den Stab an Maike Röttger. Zu stellvertretenden Geschäftsführern werden Wolfgang Porschen und Volker Pohl bestellt.
Plan ist jetzt in 50 Ländern aktiv.

Plan Deutschland beschließt, den monatlichen Beitrag für das Patenkind auf € 28 zu erhöhen. Dieses gilt für Neupaten, Altpaten können freiwillig auf diesen Betrag erhöhen.

2012
Plan Deutschland betreut knapp 310.000 Patenschaften.

Im Transparenzpreis 2012 der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers erreicht Plan den ersten Platz. Auch die Zeitschrift Capital verleiht bei einer umfassenden Untersuchung unter 50 deutschen NGOs Plan den ersten Platz.

Seit Gründung 1989 hat Plan Deutschland in diesem Jahr € 1 Millarde Spendeneinnahmen erreicht.

 

2013

Nach über einem Jahr Umbauzeit zieht Plan Deutschland in das neue-alte Bürohaus ein, das sich Haus der Philanthropie nennt. Der 1. Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz, übernimmt die Einweihung mit einem symbolhaften Durchschneiden eines Plan-Bandes und würdigt in einer Rede die Bedeutung von Plan.

 

Am 11. Oktober feiert Plan den Zweiten Weltmädchentag. Bundesweit werden 40 markante Gebäude in Pink angestrahlt - ein Symbol für die Rechte von Mädchen. In Hamburg die St. Michaelis Kirche, auch der Michel genannt.

 

Am gleichen Tag empfängt der Hamburger Senat Plan im Rathaus und ehrt die langjährige Arbeit von Plan.

 

2014

Am 01. März feiert Plan International Deutschland e.V. sein 25-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeier wird in der Hamburger Fischauktionshalle begangen mit 1000 Gästen, viel Prominenz, Rückblicken und Vorschau auf die Zukunft. Umrahmt wurde die Feier von einem Showprogramm und einem Dinner. Die gesamten Kosten der Feier wurde durch die Eintrittsgelder der Gäste und Sponsoren getragen.

 

Zum Jahresende zählt Plan Deutschland über 315.000 Patenschaften.

 

2015

Kompletter Relaunch des Internetauftritts von Plan Deutschland. Die neue Internetseite von Plan Deutschland wurde im Dezember 2015 mit dem Siegel "Webseite des Jahres" in der Kategorie "Wohltätigkeitsorganisationen" als "beste Webseite" sowie als "beliebteste Webseite" ausgezeichnet. Der kurze und prägnante Link zur Seite lautet jetzt: www.plan.de

 

2017

Der TÜV NORD hat Plan Deutschland im Geltungsbereich "Zufriedenheit der Paten und Spender mit dem Service und Leistungsangebot der Hilfsorganisation" geprüft. Plan Deutschland erzielte bei den Servicefaktoren eine Gesamtzufriedenheit von 1,5 und eine Weiterempfehlungsquote von 98 Prozent.

 

Zum Jahresende zählt Plan Deutschland über 327.000 Patenschaften.