14. Februar

Valentins-Tag im Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ)

 

Zum zweiten Mal (nach 2013) ein großer Erfolg. Über 10.000 Tulpen wurden an die Besucher des Einkaufszentrums verschenkt und viele steckten eine Spende in die bereitstehenden Spendendosen von Plan. Wir danken dem Center-Management für die Unterstützung von Plan.

01. März

25-jähriges Jubiläum Plan International Deutschland e.V.

- Tag der offenen Tür im Plan "Haus der Philanthropie"

- Jubiläumsgala in der Fischauktionshalle

22. März

Landesparteitag der CDU


Kontakte zur Politik sind wichtig für die Arbeit von Plan. So nehmen wir "passende" Einladungen von Parteien wahr, wobei wir dabei achten, parteienneutral zu sein. Denn Plan arbeitet mit der Politik dort wo es angemessen und sinnvoll ist, aber unabhängig von ihr.

 

Auf diesem Landesparteitag wurde der Landesvorstand neu besetzt. Auf unserem Plan-Stand zeigten wir Flagge für das Kinderhilfswerk. Sarah, Sonja und Holger waren die Standbesetzung und hatten gute Gelegenheiten, in den Sitzungspausen Kontakte zu knüpfen. Auch mit dem wieder gewählten Vorsitzenden Herrn Weinberg kamen sie ausführlich ins Gespräch.

 

09.-11. Mai

Bergedorfer Mühle - Fotoausstellung und Event Jürgen Hübner

 

Ein Mühlen-Wochenende für Plan war das Motto dieser Aktion. Jürgen Hübner (Fotograf), Mitglied unseres Vereins, veranstaltete ein Fotoausstellung mit großartigen Fotos von seinen Reisen in ferne und nahe Länder. Auftakt bildete am Freitagabend ein Benefizkonzert 'tango argentino' mit Miguel Wolf (Gesang und Gitarre). Am Samstag folgte die offizielle Ausstellungseröffnung (Vernissage) und am Sonntag eine amerikanische Versteigerung von einigen Fotos, die Jürgen dafür spendete. Enrique führte die Versteigerung durch und wieder einmal freuten wir uns am Ende über eine beachtliche Spendensumme.

 

Die historische Bergedorfer Mühle ist im übrigen immer einen Besuch wert.

28. Juni
Women's Run im Stadtpark


Die Läufe der CRAFT Women's Run 2014 stehen unter dem Motto "Energiebündel" - einen Tag Laufen voller Schwung und Spaß im Kreise Gleichgesinnter. Der Women's Run unterstützt die Plan Initiative "Because I am a Girl" und so war an diesem Tag selbstverständlich auch ein Team von Plan Hamburg mit am Start für den 5 km-Lauf. Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan Deutschland, ließ sich diesen Lauf ebenfalls nicht entgehen.

 

Wir unterstützten die Gesamtaktion am "Because I am a Girl"-Stand, an dem sich viele Besucher und Aktive einfanden. Der Hamburger Stadtpark bildete den perfekten Rahmen für diese Veranstaltung.

29. Juni
Musikfest Bergstedt

 

In der Stadtteilschule Bergstedt veranstaltete die Musikschule ein Musikfest. Plan war angefragt worden, sich an diesem Tag mit seinem Engagement für Kinder zu präsentieren und wir folgten gerne dieser Bitte.

 

Das Wetter war uns hold, es kamen über 200 Kinder und Jugendliche mit ihren Instrumenten, um ihre Künste öffentlich vorzuführen. Angehörige und Freunde waren dankbare Zuhörer.

 

An unserem Stand traten wir gemeinsam mit der Plan Jugendgruppe (PlanAction) auf. Es wurden fleißig Fingerabdrücke gesammelt für die Plan-Aktion Geburtenregistrierung, bunte Luftballons verteilt, das Wissensrad gedreht. Die Wissensfragen bezogen sich auf Plan und seine Projekte. Bei richtigen Antworten gab es zum Dank kleine Preise.

 

Eine Veranstaltung mit viel, viel Spaß und interessanten Gesprächen an unserem Info-Stand.

05.-06. Juli
Altonale Kindermeile

Seit über 10 Jahren sind wir Teilnehmer der Altonale - seit über 10 Jahren veranstalten wir wir eine Tombola und erreichen Jahr für Jahr mehr "Stammgäste", die ihr Glück mit Loskäufen versuchen.

 

Noch nie hatten wir so viele und vor allem so hochwertige Preise. Wir sind den zahlreichen Sponsoren und Unterstützern daher sehr dankbar. Denn je attraktiver die Preise, um so leichter lassen sich Lose verkaufen, deren Erlös in das von uns unterstütze Plan-Projekt der "Kamalari-Mädchen" fließen wird.

 

An beiden Tagen war uns in diesem Jahr das Wetter hold - vergessen wir mal die gut eine Stunde dauernde Unterbrechung durch ein heftiges Gewitter. Unser Tombola-Stand auf der Altonale bringt uns Jahr für Jahr viel Spaß und Freude. Wie herrlich die leuchtenden Augen der Kinder, wenn sie etwas gewonnen haben, die verständnisvollen Eltern, die unseren Einsatz lobten und die vielen Interessierten an der Arbeit von Plan.

 

Die im letzten Jahr vorgenommene Einteilung der Altonale durch den Veranstalter in Themenbereiche hat sich bewährt: Die Kindermeile, auf der wir stehen, garantiert uns genau die "richtigen" Besucher.

 

12. Juli

Arnoldstraßen-Fest


Das Arnoldstrassenfest in Ottensen ist im Vergleich zu anderen Straßen- oder Stadtteilfesten sehr klein, aber gerade das macht seinen besonderen Charme aus: Abends, wenn das Fest ausklingt, kennt man gefühlt jede zweite Person, da sich die Festteilnehmer aufgrund der begrenzten Größe jeweils mehrere Male über den Weg gelaufen sind.
Unser Plan Pavillon hat schon seit Jahren seinen Stammplatz etwa in der Mitte der Festmeile. Den Kindern bieten wir den Dreh am Glücksrad - und natürlich gewinnt jeder Dreh mindestens einen kleinen Sachpreis.
Die Preise - vom Kugelschreiber übers T-Shirt bis zur Umhängetasche - werden von den rastlosen Klinkenputzern aus unserer Gruppe über das ganze Jahr bei den Geschäften und Unternehmen im persönlichen Umfeld gesammelt.
Nur einen geringen Obolus möchten wir für den Dreh am Glücksrad: die Eltern haben den immer übrig. Sie machen Ihren Kindern eine Freude und wissen bei uns auch, dass es einem guten Zweck zugute kommt.
Auch dieses Jahr gab es wieder einige interessante Gespräche mit Menschen, die bereits Paten sind oder solchen, die schon länger überlegen Paten zu werde

 

26./27. Juli und 02. August

Ladies Cup Niendorf - Tennisturnier

 

Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan Deutschland, hatte es einrichten können, dass dieses offene Tennisturnier unter dem Plan Motto "Because I am a Girl" stattfand. Für die während des Turniers angebotenen Getränke und Kuchen wurde um Spenden gebeten. Außerdem wurden wir als Aktionsgruppe angefragt, an den drei Tagen einen Info-Stand zu besetzten.

 

Hier standen wir für Informationen zur Verfügung und boten T-Shirts und Halstücher zum Verkauf an. Es war dies eine Veranstaltung, bei der wir nur passiv wirken konnten - ganz anders als bei unseren "eigenen" Events, bei denen wir aktiv auf Zuschauer etc. zugehen.

 

Der Zuspruch zum Info-Stand war gering. Die teilnehmenden Tennisspielerinnen waren total auf Tennis fokussiert und Besucher gab es kaum, abgesehen von einigen Familienangehörigen und Freunden der Spielerinnen. Für uns bedeutete dies ruhige Stunden bei gutem Wetter, bei dem wir gutes und interessantes Tennis zu sehen bekamen. Nette Veranstaltung - aber wenig effizient für uns.

16.-17. August
Dat Uhlenfest


Dat Uhlenfest ist für uns keine Veranstaltung, bei der die Spendenmaximierung im Vordergrund steht. Ein anderer, aber sehr wesentlicher Charakter prägt diese Veranstaltung: Viele der Besucher kennen Plan bereits oder haben sogar ein oder mehrere Patenkinder. Und genau diejenigen kommen auf uns zu, spenden Geld, stellen Fragen wie z.B. bis wann eine Patenschaft eigentlich geht, warum so wenige Briefe kommen, was wir gerade in Afrika tun (Stichwort Ebola). Daraus resultieren interessante, tiefgründige Gespräche.


Dat Uhlenfest ist eher eine Veranstaltung, um Präsenz zu zeigen. Den Paten zeigen, dass Plan da ist, dass man Fragen stellen kann, ohne dass man erst anrufen muss. Gezielt wird Info-Material mitgenommen, gezielt wird gefragt, wie es mit einer Patenschaft funktioniert. Und das bringt uns am Stand so richtig Spaß.

14. September

KinderKinder in den Wallanlagen


Wer will schon Sonntag morgens ausschlafen? Wir jedenfalls nicht, lockt das KinderKinder Fest doch Jahr für  Jahr eine beachtliche Anzahl von Kindern in Begleitung Ihrer Eltern in den Hamburger "Planten un Blomen" Park.
Das Aufbauen unseres großen Pavillons und der "Inneneinrichtung" ging uns schnell von der Hand.
Zwei Aktivitäten haben wir den Kindern angeboten: beim Duftdosenspiel sollten die Kinder den Unterschied zwischen z.B. Zitrone und Eukalyptus erschnuppern.
Unser zweites Angebot passte gut für die schon etwas Älteren: das Weltkartenspiel. Einige Fotos mit jeweils typischen Straßenszenen sollten dem richtigen Land, bzw. Kontinent zugeordnet werden.
Tuk Tuks - sind ein viel genutztes Fortbewegungsmittel in Asien.
Indio Frauen, die Hüte tragen - das sieht man in einigen Ländern Lateinamerikas.
Aber ob alles richtig geraten oder total daneben: eine kleine Belohnung aus unserem Fundus gespendeter Sachpreise haben wir jedem Kind gerne überreicht.
Bei diesem Fest sind der Eintritt und alle Aktivitäten kostenlos, somit haben wir kein Geld für das Plan Projekt, das unsere Gruppe in diesem Jahr unterstützt, eingenommen. Es ist uns bei KinderKinder aber immer wieder wichtig "Flagge zu zeigen"

24. September
Hermes - Ehrenamtbörse für Mitarbeiter

Hermes Logistik veranstaltete seinen ersten CSR-Tag (Corporate Social Responsibility). Dazu wurden 10 gemeinnützige Organisationen eingeladen, sich mit einem Infostand darzustellen. Die Veranstaltung lief von 10 - 13 h, in der die Mitarbeiter des Unternehmens Gelegenheit hatten, bei der Ehrenamtbörse vorbei zu schauen. Das taten - leider - nur sehr wenige. Die jedoch, die kamen, waren hoch interessiert und die Gespräche waren von hoher Qualität. 

 

Sollte Hermes eine Wiederholung planen, wäre eine breitere hausinterne Werbung dafür hilfreich.

25.-27. September
UKE Jahrestagung Gesellschaft Medizinische Ausbildung

Wir waren dabei - an allen drei Tagen! Aber ...

 

Auch wenn der Veranstalter dieser Jahretagung mit mehreren hundert Teilnehmern (überwiegend Ärzte) Plan als Charity-Organisation hervorgehoben und beworben hat, fand unser Info-Stand wenig Zuspruch. Die Teilnehmer waren in den kurzen Pausen, in denen sie überhaupt die Möglichkeit gehabt hätten, uns aufzusuchen, mehr mit dem Diskutieren des soeben Erlebten beschäftigt oder mit der Eroberung der Catering-Angebote.

28. September
Flohmarkt XXL - Else-Rauch-Platz

Beim XXL-Flohmarkt in Eimsbüttel wurde in großem Stil angeboten und gekauft.

Hunderte Anwohner hatten ihre Stände aufgebaut. Die Flohmarktmeile reichte vom Else-Rauch-Platz über den Stellinger Weg bis zum Fanny-Mendelson–Platz.

Bei T-Shirt-Wetter (sonnig und trocken) bummelten und stöberten ca. 80.000 Menschen.


Und wir waren wieder mit unserem  Bücherstand dabei. Bücher kaufen und damit auch noch GUTES tun fällt den Eimsbüttlern leicht.

11. Oktober

Weltmädchentag


Als Zeichen und Symbol für die Rechte von Mädchen beleuchtet Plan weltweit markante Gebäude und Objekte in Pink. In Hamburg haben wir in diesem Jahr im Hafen das Museumsschiff Rickmer Rickmers und im Stadtparkt das Planetarium anstrahlen lassen. Es erforderte intensive Vorbereitungszeit und hohen logistischen Aufwand sowie Unterstützung durch Sponsoren, um diese Aktion durchzuführen.


Sie fand schon im Vorfeld in der Hamburger Presse Beachtung und erregte an diesem Abend breite Aufmerksamkeit. An beiden Plätzen informierten wir Interessierte und Neugierige über den Sinn der Aktion und über die Arbeit von Plan.

7.-9. November
Aktionsgruppen-Tag in Hamburg

Informationen zum Aktionsgruppen-Tag gibt es im Aktionsgruppen-Blog


29. November
Weihnachtsmarkt Ammersbek

Der Ammersbeker Weihnachtsmarkt ist Jahr für Jahr wieder eine unserer Lieblings-veranstaltungen. Da trotzen wir auch jedem winterlichen Wetter!


Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit einem "Dreamteam" vertreten. Wir hatten unendlich viel Spaß mit den vielen Besuchern, aber auch mit uns.


Wie immer fanden wir ein spendenfreudiges Publikum vor, verkauften erfolgreich Socken, Hufeisen, Kekse und, und ...

Außerdem konnten wir je eine Projekt- und Kinderpatenschaft abschließen.


Am Ende der halbtägigen Veranstaltung hatten wir kalte Füße, rote Nasen, gute Stimmung und fas € 600 in den Spendendosen. Wir freuen uns schon auf 2015.

13. Dezember

Weihnachtsbühne AEZ

Auch in diesem Jahr wieder: Es war ein wunderbarer Tag. Auf der Weihnachtsbühne des Alstertal-Einkaufszentrums (AEZ) bastelten Kinder für Schulkinder in Guinea-Bissau. 

Gemäß Veranstalter durften wir nicht aktiv um Spenden werben. Trotzdem waren unsere Spendendosen, die wir auf die Tische gestellt hatten, am Abend gut gefüllt. Und die Eltern und Großeltern der bastelnden Kinder erfuhren viel über die Arbeit von Plan International.


Mit dieser Aktion beenden wir unsere Aktivitäten in 2014 und sind gespannt, was uns das neue Jahr bringen wird.